A+ R A-

Allgemein

MELD-Score bei Leberzirrhose

Es wurde ein MELD-Score (Model for End-Stage Liver Disease) entwickelt, der eine verlässliche Prognose über die Sterblichkeit bei Leberzirrhose abgeben soll. Dieser MELD-Score basiert auf der Messung des Bilirubins, des Quicks und Kreatinins. Der MELD-Score wird zunehmend herangezogen, um die Dringlichkeit der Lebertransplantation zu ermitteln.

Die Formel lautet:
MELD= 3,8 * loge Bilirubin[mg/dl] + 11,2+loge (INR) + 9,6* loge Kreatinin [mg/dl] + 6,4

Bitte nicht per Hand berechnen, sondern den Internet basierten Score-Rechner verwenden.

Ungefähre 3-Monate-Sterblichkeit nach MELD-Score:

MELD 9 10-19 20-29 30-39 40
Stationäre Therapie bei dekompensierter Leberzirrhose 4% 27% 76% 83% 100%

Entzündliche Darmkrankheiten

Zu den häufigsten entzündlichen Darmkrankheiten zählen die Divertikulitis, M. Crohn und Colitis ulcerosa.

Während es sich bei der Divertikulitis um eine eher harmlose, aber häufige Zivilisationskrankheit handelt, leiden Patienten mit einem M. Crohn oder Colitis ulcerosa meistens seit vielen Jahren an dieser chronischen Entzündung.

Seit meiner Weiterbildung in der Klinik für kolorektale Chirurgie an der Cleveland Clinic Foundation, die weltweit am meisten Patienten mit M. Crohn und Colitis ulcerosa behandelt, liegt mein besonderes Interesse an der Behandlung dieser Patienten.

Dabei ist nicht nur eine enge Zusammenarbeit mit dem Gastroenterologen erforderlich, sondern der Chirurg sollte auch über die nötigen und umfassenden Erfahrungen verfügen, diese Krankheitsbilder optimal zu behandeln. Vielfach kann die Operation auch bei diesen Patienten mit kleinen Schnitten (minimal-invasiv) vorgenommen werden.

Divertikulitis
Colitis ulcerosa
M. Crohn des Dickdarms
M. Crohn des Dünndarms
Dickdarm

Einteilung nach Spigelman

Klassifikation der Ausprägung der Duodenalpolyposis bei der familiären Adenomatosis coli nach Spigelman

  1 Punkt 2 Punkte 3 Punkte
Anzahl der Polypen 1-4 5-20 >20
Polypengröße (mm) 1-4 5-10 >10
Neoplasie niedriggradig mittelgradig hochgradig
Histologie tubulär tubulo-villös villös

Stadium 0: 0 Punkte
Stadium I: 1-4 Punkte - Kontrolle alle 3 Jahre ggf.. Polypektomie
Stadium II: 5-6 Punkte -  Kontrolle alle 3 Jahre ggf.. Polypektomie, wenn Patienten < 40 Lj., ansonsten wie Stadium 3
Stadium III: 7-8 Punkte - Jährliche Kontrolle, ggf. Polypektomie
Stadium IV: 9-12 Punkte - Operation

Einteilung nach Mason

Die Infiltrationstiefe des Rektumkarzinoms kann bei palpablen Tumoren auch klinisch nach Mason eingeschätzt werden.

Stadium Beschreibung Infiltrationstiefe
CS I gut beweglich Submukosa
CS II beweglich Muskularis propria
CS III wenig beweglich Beginnende Infiltration in Umgebung
CS IV fixiert Ausgedehnte Infiltration in Umgebung

Bethesda-Kriterien

Das hereditäre nicht-polypöse Karzinom (HNPCC) wird dann vermutet, wenn mindestens ein Kriterium erfüllt ist. Bei einer berechtigten Vermutung sollte eine molekulargenetische Untersuchung angestrebt werden.

1. Diagnose eines KRK vor dem 50. Lj..
2. Diagnose von syn- oder metachronen kolorektalen oder anderen HNPCC assoziierten Tumoren (Kolon, Rektum, Endometrium, Magen, Ovar, Pankreas, Ureter, Nierenbecken, biliäres System, Gehirn (v.a. Glioblastom), Haut (Talgdrüsenadenome und -karzinome, Keratoakanthome, Dünndarm) unabhängig vom Alter bei Diagnose.
3. Diagnose eines KRK vor dem 60. Lj. mit typischer Histologie eines Mikrosatelliteninstabilen Tumors (Tumor-infiltrierende Lymphozyten, Crohn’s like Lesions, muzinöse oder siegelringzellige Differenzierung, medulläres Karzinom).
4. Diagnose eines KRK bei mindestens einem erstgradig Verwandten mit einem HNPCCassoziierten Tumor, davon Diagnose mindestens eines Tumors vor dem 50. Lj..
5. Diagnose eines KRK bei zwei oder mehr erstgradig Verwandten mit einem HNPCCassoziierten Tumor, unabhängig vom Alter.

Klassifikation von Gallengangsstenose

Die benignen Gallengangsstenosen werden folgendermaßen eingeteilt:

Typ I Tiefe Stenosen unterhalb der Zystikusmündung
Typ II Mittlere Stenosen bis in den Bereich des D. hepaticus communis
Typ III Hohe Stenosen der Hepatikusgabel
Typ IV Stenosen der Bifurcation mit verschiedenen Varianten

Klassifikation nach Borrmann

Frühkarzinome werden gemäß folgender Abbildung typisiert: Fortgeschrittene Magenkarzinome werden folgendermaßen eingeteilt: