A+ R A-

Betrügen Chirurgen häufiger als Internisten?

Jeder Mensch hat Vorurteile, die ihm lieb und teuer sind. Vorurteile sind so häufig, weil sie für unser Leben sehr vorteilhaft sind. Wenn wir nämlich schnell und sicher reagieren können, ohne noch einmal intensiv über etwas nachdenken zu müssen, dann helfen uns Vorurteile für eine effektive Lebensbewältigung. 

 
Und weil unsere Vorurteile so wichtig sind, freuen wir uns auch immer, wenn wir sie bestätigt sehen. Stoßen wir dagegen auf Fakten oder Daten, die unseren Vorurteilen widersprechen, dann finden wir fast immer Wege, sie zu ignorieren. Nur wenn sie sehr eindrücklich, ja geradezu überwältigend anders sind, als wir vermutet hätten, setzen wir uns mit ihnen auseinander.
 
Wenn wir zum Beispiel lesen, dass Ausländer nach der neusten Statistik häufiger in Einbruchdiebstählen verwickelt sind, dann nicken wir nur dazu. Wir denken nicht über Ungleichverteilungen in der Statistik nach oder darüber, dass es womöglich Stadtteile gibt, in denen Diebstähle zur Tagesordnung zählen – egal, ob sie von einem In- oder Ausländer verübt werden.
 
Einige Vorurteile über gierige Ärzte wurden in der letzten Ausgabe der Irrish Medical Tribune genährt. Hier wurde eine Statistik der Kassenärztlichen Vereinigung veröffentlicht, nach der Chirurgen deutlich häufiger als Abrechnungsbetrüger von der KV entlarvt wurden als Internisten. Von den Untersuchern wurde die Frage gestellt, warum Chirurgen häufiger betrügen. Liegt es an ihrer Mentalität, an ihrem zu geringen Einkommen oder an ihrer Dummheit?
 
Alle potentiellen Einflussgrößen wurden eingehend untersucht, ohne dass sich irgendein Faktor als entscheidend herauskristallisierte. In der KV war zwar bekannt, dass in der Hauptstadt Dubblin die Arztdichte sehr hoch ist und dort intensiv um Patienten gerungen wird, doch dass die Chirurgen häufier betrügen, war bisher nicht aufgefallen.
 
Ein niedergelassener Chirurg fühlte sich in seiner Ehre verletzt und wollte diese Schmähung nicht auf sich beruhen lassen. Er bat die KV um ihre Daten und sie schickte ihm umgehend die Tabelle 1, in der die Chirurgen zu 17 Prozent und die Internisten zu 8,4 Prozent bei einem schweren Abrechnungsbetrug von der KV erwischt wurden.
 
Tabelle 1 - Abrechnungsbetrug bei der KV
Anzahl Betrug Prozent
Chirurgen 600 102 17,0
Internisten 1400 118 8,4
 
Der geschockte Chirurg veröffentlichte die Tabelle in einer nationalen chirurgischen Zeitschrift. Dort wurde sie glücklicherweise von einem Chirurgen gelesen, dem Simpsons Paradox bekannt war. Dem Kollegen fiel die Ungleichverteilung der Ärzte auf und er wusste aus eigener Erfahrung, dass in der Stadt mehr Chirurgen tätig sind als auf dem Land. Er bat deshalb die KV, die Daten nach der Betrugshäufigkeit in Dubblin und in der Umgebung aufzuschlüsseln. Die KV sendete ihm daraufhin die beiden Tabellen 2 und 3. 
 
Tabelle 2 - Betrugshäufigkeit in Dubblin
Anzahl Betrug Prozent
Chirurgen 500 100 20,0
Internisten 500 100 20,0
Tabelle 3 - Betrugshäufigkeit auf dem Land
Anzahl Betrug Prozent
Chirurgen 100 2 2,0
Internisten 900 18 2,0
 
Und siehe da: Die Internisten sind nicht ehrlicher als die Chirurgen. Der relative Anteil ist identisch. Die Internisten sind nur schlauer als die Chirurgen. Sie sind häufiger auf dem Land angesiedelt, wo man offensichtlich weniger betrügen muss, um zu überleben.