Minimal-invasive Chirurgie

Die minimal-invasive Chirurgie oder "Schlüsselloch-Chirurgie" hat vor fast 20 Jahren begonnen und ist heute eine ausgewachsene Methode.

Es gibt kaum eine klassische Operation, die wir heute nicht verbessert haben, indem wir moderne Technologien integriert haben. Die minimal-invasive Methode hat die "alten" Methode aber nicht überall ersetzt, denn die neuen Verfahren sind bei einigen Erkrankungen und Patienten nicht gewinnbringend einsetzbar.

Seit meinem Aufenthalt in den USA konnte ich an der Entwicklung minimal-invasiver bzw. laparoskopischer Methoden mitwirken. Die laparoskopische Entfernung des Dickdarms beim bösartigen Tumor war deshalb auch mein Schwerpunkt an der Charite.

Heute führe ich minimal-invasive Operationen an folgenden Organen durch:

Leber
Gallenblase
Mageneingang
Dünn-, Dick- und Mastdarm